Heilströme

Beim japanischen Heilströmen wird mit den 26 Energiepunkten, welche sich immer auf Meridianen befinden, gearbeitet.

Durch Stress und emotionalen Problemen schliessen sich diese Energiepunkte. Die damit verursachten Blockaden führen nach einer Weile zu Störungen und Krankheiten.

Durch das Strömen beginnt die Energie wieder an zu fliessen. Diese Methode ist sehr wohltuend für Körper, Seele und Geist. Durch die Anregung der körpereigenen Energieströme werden die Selbstheilungskräfte angeregt, Blockaden gelöst.

Meridianbehandlung
In der Akupressur werden Meridiane oder Meridianabschnitte behandelt. Die Reizung der Leitbahnen erfolgt durch sanftes ausstreichen mit den Fingern (keine Nadeln, wie sie in der Akupunktur vorkommen).

Das Ziel der Meridianbehandlung besteht darin, den Energiefluss herzustellen und auszugleichen. Durch die sanfte aber gezielte Reizung werden diese Flussbedingungen geschaffen: Die Lebensenergie Qi kann frei zirkulieren, die zelluläre Kommunikation ist gewährleistet, die Anpassungsfähigkeit wieder hergestellt.